Bei all den Herausforderungen des Alltags ist es nicht verwunderlich, dass wir manchmal etwas Entspannung brauchen. Wenn Sie über die üblichen Hobbys hinausgehen wollen oder Netflix & Chillen Sie langweilt, können Sie einen Blick in die Virtual Reality werfen. Leichter gesagt als getan, weil es so viele Optionen gibt, dass es nicht gerade einfach ist, eine Wahl zu treffen. So können Sie beispielsweise die beliebte Gear VR, einen Pionier im Bereich der drahtlosen VR-Brillen, für eine Veranstaltung mieten. Diese praktische und kostengünstige Lösung ist seit Jahren die erste Wahl bei VR-Veranstaltungen. Aber ein paar Jahre sind eine Ewigkeit in der Welt der Technik. Müssen Sie noch die Gear VR mieten, oder gibt es bessere Optionen? Betrachten wir die drei wichtigsten Alternativen: Oculus Go, Oculus Rift und Oculus Quest. Sehen Sie die Gemeinsamkeiten dieser VR-Brillen?

Was ist die Gear VR?

Die Gear VR ist in vielerlei Hinsichat ein Pionier in Sachen Virtual Reality. Seit etwa 2012 hat die Entwicklung der VR-Technologie an Dynamik gewonnen. Während viele Hersteller an fortschrittlichen VR-Brillen für den PC beteiligt waren, wurden 2014 zwei einfache und drahtlose Lösungen eingeführt: das Google Cardboard auf der einen Seite und die Samsung Gear VR mieten auf der anderen Seite. Das Cardboard war nicht mehr als ein Stück Pappe mit zwei Kunststofflinsen, in die man ein Smartphone einstecken konnte, die Gear VR war ein Halter aus stabilem Kunststoff, der speziell für High-End-Samsung Geräte entwickelt wurde.

 

Samsung lief nicht über dünnes Eis und holte sich die Unterstützung der damaligen Autorität in der virtuellen Realität, Oculus VR. Dieses Startup wurde von Facebook für Milliarden Euro gekauft, weil es als Marktführer im Bereich VR in Frage kommt. Samsung ließ Oculus die Software auf Basis des Android-Betriebssystems herstellen, sie selbst fertigten den Kunststoffhalter, der perfekt mit der Galaxy-Linie der mobilen Geräte funktioniert. Die erste Gear VR wurde 2015 eingeführt.

Gear VR mieten oder kaufen?

Nicht jeder hat ein Samsung-Gerät, was bedeutet, dass viele Benutzer bereits ausgeschlossen sind. Außerdem ist es mit diesen VR-Brillen relativ einfach, mehrere Geräte miteinander zu verbinden. Auf diese Weise können Sie auf Basis dieser VR-Brille ein virtuelles Kino oder eine andere Art von VR-Event organisieren. Dann ist der Gear VR Verleih natürlich eine bessere Lösung als der Kauf. Die Kombination aus relativ preiswerter und einfach zu bedienender Hardware mit spezieller Software zur Fernsteuerung der VR-Funkbrillen erwies sich als goldene Kombination. Auch nach einigen Jahren ist der Gear VR Verleih bei VR Veranstaltungen noch immer Standard.

Alternative VR Brillen von Facebook

Wir haben bereits erwähnt, dass das Samsung Gear VR auf der Basis der von Oculus VR entwickelten Software arbeitet. Die Firma Oculus gehört Facebook, dem Social-Media-Riesen. Regisseur Mark Zuckerberg ist selbst ein großer Fan von Virtual Reality und will VR der gesamten Weltbevölkerung vorstellen. Neben der Oculus Home Software für das Samsung VR entwickelt Facebook auch eine eigene Hardware. Wie verhalten sich diese Produkte zur Gear VR für Veranstaltungen?

Oculus Go

Dies ist die Gear VR, aber ohne Telefon. Diesmal ist die Hardware nicht von Samsung, sondern vom Smartphone-Hersteller Xiaomi, sonst sind diese beiden VR-Brillen fast identisch. Die Go ist nur kein Telefon, das man als solches benutzen kann. Wenn Sie sich zwischen der Miete einer Gear VR oder der Miete einer Oculus Go entscheiden müssen, ist das Kostenbild oder möglicherweise die Präferenz des Lieferanten ausschlaggebend. Fragen Sie, was der Lieferant empfiehlt und warum.

Oculus Rift

Das ist die VR-Brille, mit der alles begann. Obwohl es mehrere Jahre dauerte, bis die Rift für die breite Öffentlichkeit reif war, war dies die Inspiration für die Gear VR. Dabei sind es sehr unterschiedliche Produkte mit einer anderen Zielgruppe. Die Oculus Rift ist ein PC-Zubehör, das nicht selbstständig funktioniert, was qualitativ hochwertigere Virtual Reality-Erlebnisse ermöglicht. Dank externer Tracker können Sie sich auch im virtuellen Raum frei bewegen.

Oculus Quest

Im September 2018 wurde die Oculus Quest angekündigt, im Frühjahr 2019 kommen diese VR-Brillen auf den Markt. Dies ist eine drahtlose VR-Brille wie die Go, aber mit der räumlichen Positionierung, die wir aus der Rift kennen. Die gesamte Hardware ist an Bord, genau wie bei der Samsung Gear VR, aber mit einigen einzigartigen Features wie dem Einsatz von echten VR-Controllern. Aber wie Sie lesen können, wird die Quest erst Mitte 2019 verfügbar sein.

Warum eine Gear VR mieten?

Wenn Sie in Kürze eine VR-Veranstaltung für eine große Gruppe von Besuchern organisieren möchten, bietet das Mieten der Samsung Gear VR weiterhin eine kostengünstige und bewährte Lösung. Dies ist ein VR-Spektakel ohne die Komplexität, die oft damit verbunden ist. Speziell für VR-Video ist dieses Headset von Samsung ideal, vor allem in Kombination mit der VR Sync Software, die jeden Ort in ein virtuelles Kino verwandelt.

Auch wenn die Zukunft viel mehr Schönes bieten wird, können wir mit dieser bahnbrechenden VR-Brille vorerst weitermachen.